Nach oben

Executive MBA-Studiengang 

Johannes Gutenberg-Universität Mainz (EMBA Mainz)
Jakob-Welder-Weg 4
55099 Mainz , Rheinland-Pfalz
Bewerbung
Bewerbungsfrist
31. Juli 2019 | WS 2019
Zulassungstests
nein
  • Nachweise


GMAT
nein
Sprachnachweise
ja
Nachweise
nein
  • Unterlagen


Dokumente
Bewerbungsschreiben (über Homepage erhältlich); Lebenslauf, Zeugnisse
Motivationsschreiben
ja
  • Kontakt


Ansprechpartner
Dr. Stefanie Best-Klossok
Telefon
06131 3922136
E-Mail
klossok@uni-mainz.de
Zahlen & Daten
 
Zielgruppe und Zulassung
Ziel- und Berufsgruppen
  • Führungskräfte und Führungskräftenachwuchs in Wirtschaftsunternehmen aller Art und Größe (Industrie, Handel, Finanzdienstleistung, Logistik, wirtschaftsprüfung und Beratung etc.) Verbänden und öffentlichen Einrichtungen (Verwaltung, Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen, Medien)
  • Selbständige
  • freiberuflich Tätige (Ärzte, Anwälte, Berater etc.)
Voraussetzungen
  • Hochschulabschluss
  • Mehrjährige Berufserfahrung in verantwortlicher Tätigkeit
  • Beim Nachweis der intellektuellen Fähigkeiten und der persönlichen Eingenschafen, die für ein erfolgreiches Executive MBA-Studium erforderlich sind, kann der Zugang auch Bewerbern ohne Hochschulabschluss bzw. mit VWA-oder BA-Abschluss ermöglicht werden.
Zulassung

Bewerbungsfrist

31. Juli 2019 | Start WS 2019

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsformular
    (zum Download auf unseren Internetseiten)
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Nachweis englischer Sprachkenntnisse entweder durch eine mindestens mit der Note „ausreichend” oder fünf Punkten abgeschlossene fünfjährige Schulausbildung oder der Bescheinigung eines mindestens mit einer Punktzahl von 87 bestandenen „Test of English as a Foreign Language” (TOEFL IBT), ) der Bescheinigung eines bestandenen Cambridge Zertifikats „B2: First Certificate in English”
  • Empfehlungsschreiben

Aufnahmeverfahren

Wenn die formalen Voraussetzungen für die Teilnahme an EMBA Mainz erfüllt sind, werden die Bewerberinnen und Bewerber zu einem Auswahl- und Aufnahmegespräch gebeten.

Danach entscheidet die Leitung des Studienganges über die Aufnahme.

Bei der Zusammenstellung der Jahrgänge achtet die Leitung des Studienganges auf weitgehende fachliche und berufliche Differenziertheit, hohes intellektuelles Niveau und integrative Persönlichkeitsmerkmale. Sie bezweckt und erreicht damit, dass dieTeilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur von den Dozenten sondern auch voneinander lernen.

Weitere Informationen

Zum Bewerbungsverfahren des Anbieters
Studieninhalt und -verlauf
Inhalte und Ziele

Konzeptioneller Fluchtpunkt des Programms ist das Unternehmen als Funktions-, Kommunikations- und Wirkungszusammenhang in seiner volks- und weltwirtschaftlichen Verflechtung; die Perspektive ist durchgehend die einer Führungskraft mit übergreifender Verantwortung. Der Studiengang ist auf theoretischen Grundlagen praxisorientiert und international ausgerichtet. Seine Lehre bezweckt Anwendbarkeit der Fähigkeiten und des Wissens.

Das Programm erstreckt sich über zwei Studienjahre und besteht aus fünf Pflicht- und vier Wahlpflichtmodulen, von denen zwei absolviert werden muss. Es können auch mehr als zwei Wahlpflichtmodule belegt werden. Jedes Modul besteht aus drei fachlich zusammengehörigen und zeitlich unmittelbar aufeinanderfolgenden Wochenendkursen. Jeder Kurs umfasst 21 akademische Stunden und findet von Freitag, 14:00 Uhr bis Sonntag, 13:30 Uhr statt.

Dem ersten Modul geht eine Einführungswoche voraus. Das erste Studienjahr schließt mit einem Studienaufenthalt in Adelaide (Australien) ab. Am Ende des zweiten Studienjahres wird ein fakultativer Studienaufenthalt an der Tongji-Universität in Shanghai (China) angeboten. 

Curriculum

Studienverlauf

Das Studium erfolgt berufsbegleitend und trennt dadurch die Studierenden nicht von der praktischen Beschäftigung und den betrieblichen Vorgängen. Das Studium geht über zwei Jahre, beinhaltet 500 Präsenzstunden in Mainz und umfasst insgesamt 90 Leistungspunkte (ECTS). Das eigentliche Kursprogramm beginnt im Oktober und endet im März des übernächsten Jahres. Im Anschluss an das Kursprogramm ist eine praxisorientierte, wissenschaftlich fundierte Masterarbeit zu schreiben. Die feierliche Verabschiedung findet im September statt. Das in Mainz absolvierte Programm ist in fünf Pflicht- und vier Wahlpflichtmodule eingeteilt. Von den vier Wahlpflichtmodulen müssen zwei belegt werden. Jedes Modul beinhaltet drei thematisch aufeinander bezogene Kurse. Alle Kurse finden von Freitag, 14 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr im Haus Recht und Wirtschaft auf dem Campus der Universität Mainz statt und umfassen jeweils 21 akademische Stunden. Das Studium beginnt im Oktober mit einer Einführungswoche in Mainz. Daran schließen sich zwei Pflichtmodule sowie die ersten beiden Wahlpflichtmodule zum Thema "Recht" und "Digitalisierung" an. Insgesamt dauern die Kurse des ersten Studienjahres von Oktober bis März des Folgejahres. Das erste Studienjahr schließt mit einem Studienaufenthalt in Adelaide (Australien) ab. Nach der Sommerpause  folgen von August bis März des darauffolgenden Jahres die Pflichtmodule drei bis fünf sowie die beiden anderen Wahlpflichtmodule „International Management" und "Gesundheitsmanagement". Im April des zweiten Jahres wird im Anschluss an das reguläre Kursprogramm in Mainz ein fakultativer Studienaufenthalt an der Tongji University of Shanghai (China) angeboten. Die Teilnahme an dem Studienaufenthalt in Adelaide ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms verpflichtend und die hierfür anfallenden Kosten für Programm, Flug, Hotel und Übernachtung sind im Studienentgelt inbegriffen. Die Teilnahme an dem zweiten Studienaufenthalt in Shanghai (China) ist fakultativ. Die hierfür anfallenden Kosten (ca. 3.500 Euro) sind nicht im Studienentgelt enthalten und werden gesondert in Rechnung gestellt.

Module / Fächer

Erstes Studienjahr

Einführungswoche: Unternehmensplanspiel - Economics (Eine Einführung) - Grundlagen des Rechnungswesens

Pflichtmodule 1-3

1. Modul: Unternehmertum

2. Modul: Steuerung

3. Modul: Operations

Wahlpflichtmodul I: Digitalisierung

Studienaufenthalt an der University of Adelaide (Australien)

Zweites Studienjahr

Wahlpflichtmodul II: Recht

Pflichtmodule 4-5

4. Modul: Führung und Kommunikation

5. Modul: Prozesse und Märkte

Wahlpflichtmodul III: International Management

Wahlpflichtmodul IV: Gesundheitsmanagement

Studienaufenthalt in Shanghai (China) (fakultativ)

Wahlbereich / Vertiefung

Das Programm beinhaltet vier Wahlpflichtmodule zu den Themenbereichen "Internationales Management", "Digitalisierung", "Recht" und "Gesundheitsmanagement", von denen zwei belegt werden müssen. Eine Teilnahme an mehr als zwei Wahlpflichtmodulen ist ebenfalls möglich.

Praxis und Ausland

Praktika

Da es sich um einen berufsbegleitenden Executive MBA-Sudiengang handelt, entfallen Praktika. Eine Besonderheit von EMBA Mainz sind hingegen seine "Kamingespräche". Mehrmals während des Studiums treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem hochrangigen Vertreter der Wirtschaft, der Politik oder des sonstigen öffentlichen Lebens zusammen. Gewöhnlich wird der Studiengang dazu eingeladen, den vorhergehenden Kursnachmittag in dem Unternehmen oder der öffentlichen Einrichtung zu verbringen, die der Gesprächspartner repräsentiert. An das "Kamingespräch" schließt sich ein Emfang an.

Praxisbezug

Die Lehre ist praxisorientiert und bezweckt die Anwendung der erworbenen Fähigkeiten und des erworbenen Wissens.

Auslandsaufenthalt

Das Studium beinhaltet eine obligatorische Studienreise nach Adelaide (Australien) und einen fakultativen  Studienaufenthalt an der Tongji University of Shanghai (China).

Partnerhochschulen

University of Adelaide, Australien

Tongji University Shanghai, China

University of Austin (Texas), USA

News
18.02.2019
Mainzer Betriebswirtschaft erzielt gutes Ranking im Forschungsmonitoring
Gutes Ergebnis der Mainzer Betriebswirtschaft im Forschungsmonitoring der WirtschaftsWoche   weiterlesen

Neben dem erfolgreichen Abschneiden der beiden Mainzer Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Stefan Irnich und seinem Postdoktoranden Dr. Timo Gschwind, die im Forschungsmonitoring – dem Ranking der WirtschaftsWoche –, die mit Platz 20 und Rang 98 zu den 100 forschungsstärksten Betriebswirtschaftlern des Zeitraums 2014-2018 zählen, freut sich auch der akademische Direktor des Executive MBA-Studiengang, Prof. Dr. Franz Rothlauf über ein gutes Ranking-Ergebnis. In der Kategorie „Lebenswerk“ wird er auf Platz 201 gelistet.

 

Mehr dazu unter:

www.emba-mainz.de/gutes-ergebnis-der-betriebswirtschaftler-der-jgu-im-forschungsmonitoring-der-wirtschaftswoche/

 

Die Rankingergebnisse des Forschungsmonitorings finden Sie hier:

www.forschungsmonitoring.org/ranking/bwl/authors

29.01.2019
EMBA Mainz ist Mitglied des AMBA Development Networks
Seit Anfang des Jahres ist EMBA Mainz Mitglied des AMBA Development Networks der Business Schools der internationalen Association of MBAs (AMBA).   weiterlesen

AMBA ist eine britische Akkreditierungsinstitution, deren Ziel es ist, hohe Qualitätsstandards bei der postgradualen Managementausbildung auf internationaler Ebene durchzusetzen und zu gewährleisten. Durch die Qualitätsgarantie der AMBA-akkreditierten Business Schools wird das Profil der in dem AMBA Development Netzwerk zusammengeschlossenen Business Schools geschärft. AMBA ist einer der drei großen professionell und weltweit agierenden Mitgliedsverbände für Business Schools. Mit der Mitgliedschaft im AMBA Development Network ist für die hierin zusammengeschlossenen Business Schools der Zugang zu einer Reihe exklusiver Services und Vorteile verbunden, z.B. die Möglichkeit zur Teilnahme an hochkarätigen Veranstaltungen wie Konferenzen und Schulungen zu vergünstigten Konditionen. Online- und persönliche Networking-Möglichkeiten werden auf allen Kontinenten angeboten. Ebenfalls im Serviceangebot enthalten sind der Zugriff auf eine Datenbank mit Karriereberatung sowie einem MBA-Jobportal.

 

Darüber hinaus betreibt AMBA ein eigenes Forschungszentrum, in dem es um die Erforschung und den Bericht globaler Trends in der Managementausbildung geht. Mit der Aufnahme von EMBA Mainz in das AMBA Development Network baut EMBA Mainz sein Serviceangebot für alle Angehörigen von EMBA Mainz aus. Zugleich bestätigt die Mitgliedschaft von EMBA Mainz in dem Mitgliedsverband der Business-Schools das ausgewiesene Renommee des EMBA-Programms der Universität Mainz, das auch im internationalen Vergleich konkurrenzfähig ist. Die hervorragende Reputation des Mainzer EMBA-Studiengangs ergibt sich nicht zuletzt aus der langjährigen Erfahrung in exzellenter Managementausbildung. Diese ist besonders geprägt durch eine hohe Expertise in der Lehre mit der es gelingt, praxisrelevantes Wissen auf theoretischer Grundlage zu vermitteln, in Verbindung mit motivierten und berufserfahrenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund und mit sehr breit gestreuten oftmals international ausgerichteten Tätigkeitsfeldern. Auf diese Weise gelingt es, die relevanten Lehrinhalte in der Diskussion zwischen den Dozenten und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Studiengangs auf eine sehr vielschichtige und mehrdimensionale Weise erfahrbar und damit auch für die Anwendung im oftmals berufspraktischen Bereich greifbar zu machen.

 

Nähere Informationen zu AMBA und zum Serviceangebot gibt es unter: www.mbaworld.com

 

Kontakt:
Frau Dr. Stefanie Best-Klossok,  E-Mail: emba@uni-mainz.de, Telefon:  +49 0 6131 39-22136
29.01.2019
Kamingespräch mit dem Präsidenten der JGU
Diesen Freitag ist der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch zu Gast beim Kamingespräch bei EMBA Mainz.  weiterlesen

Diesen Freitag ist der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch zu Gast beim Kamingespräch bei EMBA Mainz. Im Rahmen des Kamingesprächs wird Krausch Einblicke in die Aufgaben des Präsidentenamtes und in die Herausforderungen, die mit der Leitung einer Universität verbunden sind, geben. Daneben wird er mit den insgesamt 59 Teilnehmerinnen des 18. und 19. Studienjahrgangs von EMBA Mainz über aktuelle Entwicklungen in der Hochschulpolitik diskutieren. Damit stellt Krausch sich zum wiederholten Mal den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und setzt damit die mittlerweile zur Tradition gewordene Regelmäßigkeit fort, nach der der Präsident der Universität in allen Jahrgängen von EMBA Mainz einmal während ihres Studiums zu Gast ist.

 

Die im Rahmen des Executive MBA-Studiengangs stattfindenden „Kamingespräche“ sind eine von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders geschätzte Eigenheit des Programms. Hierbei erhalten die Studierenden regelmäßig die Gelegenheit zum Austausch mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und öffentlichen Einrichtungen. Der Kamingast ist dazu eingeladen, über ein Thema zu sprechen, das ihn grundsätzlich und/oder im beruflichen Alltag besonders bewegt und die Studierenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Kamingast zu diskutieren.

 

Zu den bisherigen Kamingästen zählen u.a. rheinland-pfälzische Landespolitiker, wie z. B. der Staatssekretär im Innenministerium, Randolf Stich, die ehemalige Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Eveline Lemke, der Oberbürgermeister von Mainz, Michael Ebling, das Direktoriumsmitglied der EZB, Sabine Lautenschläger und verschiedene Vorstände renommierter Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, Lufthansa, PricewaterhouseCoopers etc.

 

Kontakt:
Frau Dr. Stefanie Best-Klossok,  E-Mail: emba@uni-mainz.de, Telefon: +49 0 6131 39-22136
Informationen zum Download
Informationsborschüre 2018-2020
In der Informationsbroschüre für den 19. Studienjahrgang 2018 bis 2020 finden Sie alle Date und Fakten zum EMBA-Studium, das zum WS 2018 beginnt.
Download  
Informationsbroschüre 2019-2021
In der Informationsbroschüre für den 20. Jubiläumsjahrgang 2019 bis 2021 finden Sie alle Daten und Fakten zum EMBA-Studium der Universität Mainz
Download  
Bildergalerie
1390747420bildungswelt3.jpg 1390747438bildungswelt4.jpg 1390747447bildungswelt5.jpg 1390747461bildungswelt6.jpg 154989335520190210-emba-image-scoller-startseite_1-.jpg
Kontakt
Anschrift
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (EMBA Mainz)
Jakob-Welder-Weg 4
55099 Mainz
Deutschland
Ratgeber MBA Download
Beliebte Artikel
MBA als Karrieregarant?
Ein MBA-Abschluss soll die Absolventen auf der Karriereleiter weit nach oben katapultieren...

Zum Artikel

Auswahlkriterien
Viele Fragen sollten gestellt werden, um das passende MBA-Programm zu finden. Dieser...